Seien Sie dabei und melden Sie sich für den 5. November 2020 an!

 

Corona, Brexit, US-Wahl: Was kommt nach dem Sudden Stop?

 

Zum Jahresende wird es spannend: Die USA wählen am 3. November ihren Präsidenten, EU und Großbritannien dürften in nächtlichen Sitzungen ihr Handelsabkommen zu retten versuchen und die Weltwirtschaft zieht Corona-Bilanz. Kommt es nach dem Virus-Lockdown auch zum „Sudden Stop“ in den Beziehungen zwischen EU und Großbritannien – und welche Rolle spielen die USA dabei?

 

Nehmen Sie teil am spannenden aktiven Austausch über die Zukunft der Wirtschaftswelt.

 

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Networking.

 

Wir gehen derzeit davon aus, dass unsere Veranstaltung im November verantwortlich durchgeführt werden kann. Die Alte Oper Frankfurt trifft alle erforderlichen Vorkehrungen.

 

Ihre Experten

Dr. Götz Albert

Dr. Götz Albert ist Managing Partner und Chief Investment Officer von Lupus alpha. Seit 2003 bei Lupus alpha, war er zuvor für die DB Cargo AG und als Leiter Aktienanalyse bei Independent Research tätig. Vor seinem Wechsel in die Finanzbranche arbeitete er in der universitären Forschung. Bei Lupus alpha leitet er das deutschlandweit größte Small & Mid Cap-Team. Seit Anfang 2019 ist er als CIO im Vorstand für Portfolio Management, Forschung und Analyse verantwortlich.

 

Melinda Crane

Melinda Crane ist eine US-amerikanische Journalistin und Publizistin sowie Chefkorrespondentin bei Deutsche Welle TV. Sie analysiert und kommentiert für verschiedene Fernsehsender europäische und internationale Politik und moderiert die internationale Ausgabe des Polit-Talks ,,Auf den Punkt“ für Deutsche Welle TV. Sie schreibt regelmäßig für große Zeitungen und Magazine in Deutschland und den USA, beispielsweise für den Boston Globe und das New York Times Magazine.

 

Jo Johnson

Jo Johnson ist eine prominente Stimme im öffentlichen Leben Großbritanniens. Er diente als Staatsminister in den Regierungen von David Cameron, Theresa May sowie seines Bruders Boris Johnson. Als Minister für Universitäten und Wissenschaft leitete er wichtige Reformen der britischen Hochschul-, Forschungs- und Innovationssysteme. Im September 2019 trat er aus dem Kabinett zurück und bei der anschließenden Britischen Unterhauswahl im Dezember 2019 trat er auch als MP zurück.

 

Jean-Claude Juncker

Jean-Claude Juncker gilt als Motor und Pionier der europäischen Einigung, ist einer der Gründerväter des Euro und war von 1989 bis 2009 als luxemburgischer Finanzminister ein wichtiger Architekt des Maastrichter Vertrags, in dem er für die Klauseln zur Wirtschafts- und Währungsunion verantwortlich war. Von 1995 bis 2013 war er Premierminister von Luxemburg, von 2005 bis 2013 Präsident der Euro-Gruppe und von 2014 bis 2019 Präsident der Europäischen Kommission.

 

Marc-Alexander Knieß

Marc-Alexander Knieß ist Senior Portfolio Manager Global Convertible Bonds. Bevor er 2017 zu Lupus alpha kam, war er seit 2000 als Portfolio Manager bei der DWS tätig und seit Beginn seiner Tätigkeit dort neben globalen Aktienfonds auch für globale Wandelanleihenportfolios verantwortlich. Zunächst war er Mitglied des globalen Aktienteams von Klaus Kaldemorgen, das er später gemeinsam mit ihm leitete. Ab 2013 gehörte er dem neu aufgebauten spezialisierten Wandelanleihen-Team an.

 

Melanie Kümmel

Melanie Kümmel ist Vorstandsvorsitzende der seit Januar 2020 am Markt tätigen TK Pensionsfonds AG und managt mit ihrem Team ein diversifiziertes, globales Anlageportfolio. Für die Techniker Krankenkasse, die größte Krankenkasse in Deutschland, ist sie seit über 20 Jahren für die Kapitalanlage verantwortlich. Zuvor war sie im Bankenbereich in verschiedenen Positionen tätig.

 

Dr. Oliver Lang

Dr. Oliver Lang verantwortet als Vorstandsmitglied der KZVK Köln (Kirchliche Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands) die Kapitalanlage für die betriebliche Altersversorgung der mehr als 1,3 Millionen Beschäftigten der deutschen katholischen Kirche und des kirchlich-karitativen Dienstes. Zuvor war er über zehn Jahre Finanzvorstand verschiedener Lebens-, Kranken- und Kompositversicherer. Als Bereichsleiter Finanzen der Protektor Lebensversicherung war er verantwortlich für die Restrukturierung der Kapitalanlagen des „Protektor-Falles“ Mannheimer Leben.

 

Ralf Lochmüller

Ralf Lochmüller ist Managing Partner und CEO von Lupus alpha. Er zeichnet verantwortlich für die Bereiche Strategy & Planning sowie Marketing & Corporate Communications. Seit über 30 Jahren ist er im Asset Management tätig – unter anderem bei der Chase AG in Frankfurt und der amerikanisch-britischen Investmentgesellschaft Invesco. Im Oktober 2000 gründete er gemeinsam mit vier Partnern Lupus alpha.

 

Martin H. Richenhagen

Martin H. Richenhagen ist seit 2004 Präsident und CEO sowie seit 2006 Chairman of the Board der AGCO Corporation, des weltweit drittgrößten Landmaschinenbauers mit Sitz in Georgia, USA. Im Laufe von zwei Jahrzehnten hielt er eine Vielzahl von Führungspositionen inne und engagiert sich unter anderem als Chairman des Board of Trustees des American Institute for Contemporary German Studies an der Johns Hopkins University.

 

Kenneth S. Rogoff

Kenneth S. Rogoff ist Harvard-Ökonom und ehem. Chefökonom des Internationalen Währungsfonds. Seine monatliche Kolumne zu globalen Wirtschaftsfragen wird regelmäßig in über 50 Ländern veröffentlicht. Zusammen mit Carmen Reinhart schrieb er den Bestseller „Dieses Mal ist alles anders: Acht Jahrhunderte Finanzkrisen“ und deckte bemerkenswerte quantitative Ähnlichkeiten schwerer Finanzkrisen auf. Er trägt den Titel eines internationalen Schachgroßmeisters.

 

Petra Roth

Petra Roth wurde ab 1995 bis 2012 dreimal direkt als Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main gewählt, 2017 wurde ihr die Ehrenbürgerwürde der Stadt verliehen. Seit 2016 ist sie Ehrenbürgerin der Stadt Tel Aviv. Die Trägerin zahlreicher weiterer in- und ausländischer Ehrungen fungiert heute in verschiedenen wissenschaftlichen, kulturellen und anderen gemeinnützigen Einrichtungen im In- und Ausland und nimmt eine Reihe von Mandaten in Aufsichts- oder Beiratsgremien bedeutender wirtschaftlicher Unternehmen wahr.

 

Gina Sanchez

Gina Sanchez ist Gründerin und CEO der US-Asset Allocation- Beratung Chantico Global in Los Angeles, Kalifornien. Zuvor beriet sie als Direktorin bei Roubini Global Economics Kunden weltweit zur Vermögensallokation. Außerdem war sie unter anderem Geschäftsführerin bei California Endowment, einer Stiftung mit 3 Mrd. Dollar Vermögen, sowie Direktorin für öffentliche Investitionen bei der 10 Mrd. Dollar schweren Ford Foundation.

 

Daniel Schäfer

Daniel Schäfer ist Deutschlandchef von Bloomberg News in Frankfurt. Zuvor arbeitete er vier Jahre als Frankfurter Büroleiter und Finanzredakteur beim Handelsblatt. Davor lagen Stationen in London und Frankfurt bei der Financial Times als Korrespondent für Investmentbanking, Private Equity und deutsche Industrie. Er begann seine Karriere als Finanz- und Unternehmensreporter für Reuters und für die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

 

Stefan Schauer

Stefan Schauer ist seit Januar 2017 bei Lupus alpha und dort als Senior Portfolio Manager Global Convertible Bonds tätig. Zuvor war er Portfolio Manager bei der DWS. Seine Karriere begann er 2006 zunächst im Risikomanagement, bevor er zwei Jahre als Analyst im Bereich Structured Finance arbeitete. Seit 2010 war er als Co-Manager für verschiedene Wandelanleihenfonds verantwortlich.

 

Herbert Schein

Herbert Schein ist seit mehr als zehn Jahren Geschäftsführer der VARTA AG. Unter seiner Leitung wurde das in Deutschland beheimatete Unternehmen zu einem globalen Innovations- und Technologieführer für Mikrobatterien. Dabei setzte Schein frühzeitig auf die Lithium-Ionen-Technologie, die an den Standorten Ellwangen und Nördlingen kontinuierlich weiterentwickelt wird. Im Oktober 2017 brachte Schein den Konzern erfolgreich an die Börse. Heute produziert und entwickelt die VARTA AG neben den Lithium-Ionen-Zellen auch Haushaltsbatterien und Energiespeichersysteme.

 

Chris-Oliver Schickentanz

Chris-Oliver Schickentanz verantwortet als Chefanlagestratege die Investmentstrategie der Commerzbank AG. Nebenberuflich referiert er an verschiedenen Hochschulen, ist Buchautor und gern gesehener Kolumnist, z. B. im Handelsblatt, FOCUS oder bei Finanzen100. Zuvor war er unter anderem bei der Dresdner Bank mit der Leitung Unternehmensanalyse in Frankfurt, London, New York und Zürich betraut. Davor arbeitete er als Buy-Side-Analyst für Aktien aus den Bereichen Telekommunikation, Medien und Versorger.

 

Corinna Wohlfeil

Corinna Wohlfeil arbeitete nach ihrem Wirtschaftsstudium mit dem Schwerpunkt Bankwesen zunächst als Anlageberaterin, ab 1997 als Verantwortliche für das Business- TV der Deutschen Bank. Im Jahr 2001 wechselte sie als Moderatorin und Redakteurin zum Nachrichtensender n-tv. Durch die täglichen Börsensendungen „Märkte am Morgen“ und „Telebörse“ sowie durch die Live-Moderationen vom Frankfurter Parkett wurde sie schnell einem Millionenpublikum bekannt.